Maßbekleidung von Max Vela: denn Individualität kennt keine Grenzen

Maßbekleidung hebt sich schon auf den ersten Blick von Konfektionsware ab und macht Träger und Trägerin unverwechselbar. Sie ist Qualitätsmerkmal und Zeichen eines Lebensstils, der Persönlichkeit und Anspruch dokumentiert. Maßbekleidung ist der Gegenpol zum Einheitslook. Sie schmeichelt, macht selbstbewusster und sorgt bei allen Anlässen für den perfekten Auftritt.

Maßbekleidung – es kommt auf den feinen Unterschied an

Es gibt viele Anlässe, die einen hochwertigen, klassischen Kleidungsstil voraussetzen. Gerade in Bezug auf die eigene Karriere lohnt es sich, mehr in ein individuelles Outfit zu investieren. Ein schlecht sitzender Anzug hinterlässt nicht nur den Eindruck von Nachlässigkeit, die schlechte Passform wirkt sich auch auf das eigene Verhalten aus. Man geht unwillkürlich gebeugter und unsicherer, um den Makel zu verbergen. Gut sitzende Maßbekleidung ist Oberbekleidung, in der man sich hundertprozentig wohlfühlt. In zeitlos-schöner Maßkleidung ist der Auftritt modisch- distinguiert, denn sie schenkt Selbstvertrauen. Hier stimmen Ärmellängen, Schulterpartien und Bund, schließlich wurden die Kleidungsstücke entsprechend der eigenen Körpermaße geschneidert. Die Stoffqualitäten sowie die Innenfutter wählen Kunden nach Geschmack und Anlass. Kunden haben völlige Freiheit und brauchen sich bei einem Maßschneider keineswegs mit etwas Minderwertigem zufrieden geben. Sie bestimmen, was für ihr persönliches Wohlbefinden wichtig ist.

Maßbekleidung – keine Kompromisse bei der Passform

Zwar muss die Oberbekleidung zum eigenen Typ passen, doch wer anhand seines Kleidungsstils nicht gleich in eine Schublade gesteckt werden möchte, findet in Maßkleidung perfekte Outfits. Sie verkörpert einen anspruchsvollen Lebensstil, drückt Individualität aus und ist erschwinglicher, als viele annehmen. Maßkleidung ist nicht identisch mit Maßkonfektion. Für Maßkonfektion verwenden erfahrene Schneider bestimmte Basisschnitte, die später an die persönlichen Körpermaße angepasst werden. Ausstattungsmerkmale wie Biesen, Ziernähte, Kragenform und Revers machen den entscheidenden Unterschied. Kunden können aus vielen verschiedenen Stoffarten und Mustern wählen, so dass auch hier letztendlich unverwechselbare Stücke entstehen. Für die Herstellung eines Konfektionsanzuges muss man mit zwei Wochen Arbeitszeit rechnen. Doch dann besitzt man ein langlebiges Stück, dessen Qualität unverkennbar ist.

Die Herstellung edler Kleidung braucht Zeit

Das Team von Max Vela in München fertig Maßbekleidung mit Leidenschaft und dem Anspruch an Perfektion. In der Firmenphilosophie des Meisterbetriebes stehen Qualität, Flexibilität und die Individualität der Kunden an erster Stelle. Sind deren persönliche Maße einmal erfasst, können sie für jedes beliebige Kleidungsstück im Sortiment angewendet werden. Damit ein perfektes Kleidungsstück entstehen kann, ist Zeit notwendig. Das Team muss zunächst verstehen, was dem Kunden wichtig ist. Nur so kann das Atelier für Maßkleidung Un